Eine Delegation einer Spezialschule aus Zary, bestehend aus 22 behinderten Kindern und Jugendlichen sowie Betreuern, besuchte gestern Weißwasser. Auf Einladung des vereins ProAuxilio Hilfe zur Hilfe weilten die Gäste in der Astrid-Lindgren-Förderschule Weißwasser und besuchten das Sorbische Kulturzentrum Schleife. Es war der dritte Besuch seit 2014. 

Herzlicher Empfang der polnischen Gäste vor der Astrid-Lindgren-Schule in Weißwasser durch die Behindertenbeauftragte der Großen Kreisstadt Weißwasser Frau Simone Schwarzkopf.

Mit Interesse verfolgten die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Betreuer den umfangreichen Ausführungen der kompetenten Mitarbeiterinnen der Schule und zeigten sich positiv beeindruckt von den vorgestellten örtlichen Gegebenheiten bei zwei Führungen.

Die polnischen Besucher wurden herzlich von der Leiterin des Sorbischen Kulturzentrums in Schleife, Frau Sylvia Panoscha, begrüßt

Die Bedeutung der unterschiedlichen Trachten erregte besondere Aufmerksamkeit und Interesse

Beim Erfahrungsaustausch im Vereinspavillon Sorauer Platz 2 bedankten sich die Kindern und Jugendlichen mit selbst gebastelten Geschenken insbesondere bei Frau Simone Schwarzkopf, die für dieses Treffen extra einen Tag Urlaub nahm, für die gelungene Organisation der Zusammenkunft. Frau Maria Ruttmar fungierte dankenswerter Weise wieder als ehrenamtliche Dolmetscherin. Das Treffen wurde weiterhin unterstützt vom Stadtverein Weißwasser e.V. sowohl dem Stadtteilkoordinator.

Bei einem Mittagsimbiss mit Produkten der Weißwasseraner Hallo-Pizza wurde sich gestärkt

Nach einem herzlichen Abschied traten die polnischen Gäste die Heimreise am frühen Nachmittag an. Für die Kinder und Jugendlichen ging ein schöner aber auch anstrengender Ausflug zu Ende.

Quelle: https://www.lr-online.de


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.