Dank des Projektes „Schaffung von Voraussetzungen für die die Teilnahme von Ehrenamtlern“ wurde ProAuxilio Hilfe zur Hilfe e.V. in die Lage versetzt, dass das 2019 beim Sächsischen Mitmach-Fonds eingereichte Projekt „Geschwisterkinder“, welches es immerhin in die Finalveranstal-tung der besten zehn Teilnehmer für den Publikumspreis schaffte, den aktuellen Erfordernissen entsprechend erweitern wurde. Der Focus ist nunmehr ebenfalls auf ältere Menschen gerichtet, welche mit ähnlichen Problemstellungen zu kämpfen haben. Dazu wurde die Kooperation mit der Seniorenvertretung Niederschlesische Oberlausitz des Kreisseniorenrates Görlitz aufgebaut.

Das Projekt „Schaffung von Voraussetzungen für die Teilnahme von Ehrenamtlern“  des gemeinnützigen Vereins Pro Auxilio Hilfe zur Hilfe e.V. gehört im Rahmen des Förderprogramms „Stärkung und Förderung von Engagement im Zusammenhang mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie in 2020“ der DEUTSCHEN STIFTUNG FÜR ENGAGEMENT UND EHRENAMT zu den Zuwendungsempfängern, die aus den mehr als 12.500 bundesweiten Antragtellern ausgewählt wurden. Damit kann die weitere ehrenamtliche Arbeit qualifiziert und zukunftsorientiert ausgebaut werden.

Der Verein Pro Auxilio Hilfe zur Hilfe e.V. setzte im Rahmen der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales zur Förderung der selbstbestimmten Teilhabe von Menschen mit Behinderungen vom 09. April 2009 mit Wirkung vom 01. Januar 2010 (veröffentlicht Sächs. ABI. v. 30.04.2009 S. 751 ff.) und eines darauf basierenden Förderbescheides der Landesdirektion Chemnitz mit Unterstützung des Stadtverein Weißwasser eV. das Projekt „Tourismus ohne Barrieren im Landkreis Görlitz“ vom 01.07.2012 bis zum 31.06.2014 um. Weitere Aktivitäten in diesem Bereich werden kontinuierlich in enger Zusammenarbeit der beteiligten Partner realisiert.